Fußreflexzonenmassage ...

Die Fußreflexzonenmassage kommt aus Asien und basiert auf 
dem Prinzip des Energieflusses.

"Energie" nennt man den Lebenssaft des Menschen, der in 
geregelten Bahnen den Körper durchströmt und alle Funktionen 
der Organe regelt. Ist dieser Fluss durchbrochen, können 
Schmerzen, Unterfunktionen oder Krankheiten die Folge sein.

Bei der Fußreflexzonenmassage (FRZM) haben alle Organe ihre 
zugeordneten Stellen, die sogenannten "Reflexzonen".

Diese befinden sich an der Fußsohle und an den Bereichen der 
inneren u. äußeren Fersenränder, bis zu den Knöcheln.

Den Anfang dieser Therapieart bestimmt der Sicht -und 
Tastbefund. Dadurch werden Verformungen des Fußes, 
Hautveränderungen und schmerzhafte Stellen ausgemacht. 
Danach ermöglichen diese Erkenntnisse die eigentliche 
Behandlungen der gestörten Zonen. 

Die eigentliche Therapie wird mit Druckgriffen und Streichungen 
ausgeführt. Die Druckstärke ist dabei ein sehr wichtiger Teil der 
Behandlung. Ich arbeite nach dem Prinzip von "Arnt Schulze", 
der sagte: "Schwache Reize regen an, starke hemmen und 
stärkste lähmen !! Deshalb wird mit jedem Druck auf das 
Gewebe eingegangen und mit Gefühl jede einzelne Reflexzone
massiert, bis sich der Energiefluss an den gestörten Organen 
wieder normalisiert. Bei zu starken Druck können sehr große 
Schäden und neue Blockaden entstehen!!

Die Fußreflexzonenmassage ist eine Methode, die für Jedermann 
u. Frau angewendet werden kann. Bei richtigem Druck ist 
Wohlbefinden und Wärme an den behandelnden Organen 
spürbar. Hauptsächlich wird sie bei allen organischen Störungen 
wie Magenkrämpfen, Sodbrennen, Asthma, Herz - u. Leberleiden 
...angewendet.
Viel Spaß bei dieser Behandlungsmethode


zurück